Ausstellungsbedingungen

1. Veranstalter, Ausrichter, Ort und Zeit

1.1

Die Ostthüringer Briefmarkenausstellung - V. Euregio Egrensis - wird vom Landesverband Thüringer Philatelisten e.V. als Wettbewerbsausstellung im Rang 2 durchgeführt.

1.2

Die Ausrichtung und Organisation der Ausstellung ist den Briefmarkenfreunden Schleiz e.V. in Zusammenarbeit mit den Jenaer Philatelisten e.V. übertragen worden.

1.3

Die Ausstellung findet vom 27. - 29. April 2012 in der Wisentahalle Schleiz statt. Sie wird nach der Ausstellungsordnung, den Durchführungsbestimmungen und dem Bewertungsreglement der Deutschen Philatelisten e.V. und der Ausstellungsordnung der Deutschen Philatelisten Jugend e.V. in der zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses gültigen Fassung ausgerichtet. Der Eintritt ist frei.

2. Aussteller

2.1

Die Ostthüringer Briefmarkenausstellung - V. Euregio Egrensis findet mit internationaler Beteiligung statt.

2.2

Als Aussteller im Wettbewerb können sich alle Sammler beteiligen, die Mitglied eines Vereins des Bundes Deutscher Philatelisten e.V., der Deutschen Philatelisten Jugend e.V. oder der Multilateralen Verbände sind sowie die Mitglieder des Bundes der Tschechischen Philatelisten. Die Aussteller müssen für das angemeldete Exponat der erforderliche Qualifikation für Rang 2 vorweisen.

2.3

Voraussetzung für die Teilnahme ist die termingerechte Anmeldung des Exponates und die Annahmedurch den Philatelistischen Ausschuss.

3. Anmeldung und Annahme der Exponate

3.1

Die Anmeldungen der Exponate müssen bis zum 15. November 2011 beim Ausstellungsleiter Wolfgang Krüger, 07907 Schleiz, Windmühlenweg 16 vorliegen und sind nur auf den Formularen des Ausrichters gültig. Der Anmeldung ist eine Kurzbeschreibung des Exponats mit Gliederung und eine Kopie des Exponat-Passes beizufügen.

3.2

Über die Annahme des Exponates und die Anzahl der zur Verfügung gestellten Rahmen entscheidet der Philatelistische Ausschuss. Dessen Entscheidung ist unanfechtbar. Die schriftliche Annahmebestätigung erhalten die Aussteller bis spätestens zum 31. Dezember 2011.

3.3

Mit der Annahme des Exponates verpflichtet sich der Aussteller unwiderruflich mit diesem Exponat an der Ausstellung teilzunehmen.

4. Einteilung der Exponate

4.1

Wettbewerbsklasse Erwachsene
LÄ Traditionelle
PO Postgeschichte
TH Thematik
LU Luftpost
AK Ansichts- und Motivkarten
GA Ganzsachen
FI Fiskalphilatelie
AS Astrophilatelie
MA Maximalphilatelie
LI Literaturexponate

Die Exponate der Gruppen LÄ, PO und LU werden in den Kategorien "vor 1945" und "nach 1945" unterteilt. Die entsprechende Zugehörigkeit des Exponates muss aus der Anmeldung deutlich hervorgehen. Es werden maximal 7 Rahmen angenommen.

4.2.

Wettbewerbsklasse Junger Philatelisten wird integriert in die jeweilige Wettbewerbsklasse nach 4.1

Die Anmeldung der Klasse "Junge Philatelisten" sind dem Ausstellungswart des betreffenden DPhJ - Landesringes zuzuleiten.

5. Ausstellungsgebühren

5.1

Die Ausstellungsgebühr beträgt 18 € je Rahmen (12 Blatt) u. 18 € je Literaturexponat.

5.2

Die Ausstellungsgebühr für Ein-Rahmen-Exponate beträgt 25€

5.3

Aussteller der Klasse "Junge Philatelisten" zahlen keine Rahmengebühr.

Die Ausstellungsgebühren sind spätestens 14 Tage nach erhalt der Annahmebestätigung auf das Konto des Ausrichters zu überweisen.

6. Sicherheit und Versicherung

6.1

Der Ausrichter der Ausstellung ist auf größtmögliche Sorgfalt bei der Behandlung der Exponate und Sicherheit in den Ausstellungsräumen bedacht. Eine Haftung für Beschädigung, Abhandenkommen oder sonstige Verluste wird, mit Ausnahme von vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handlungen des Veranstalters und seiner Mitarbeiter, nicht übernommen.

6.2

Jedem Aussteller wird ausdrücklich empfohlen, eine eigene Versicherung für Transport und Ausstellung abzuschließen.

6.3

Ausländische Aussteller haben die Zollbedingungen für Ein- und Rücksendung ihrer Ausstellungsexponate selbst zu erfüllen.

7. Auf- und Abbau der Exponate

7.1

Die Exponate sollten möglichst durch den Aussteller oder einen von ihm schriftlich Bevollmächtigten auf- und nach der Veranstaltung auch wieder abgebaut werden. Der Aufbau ist nur am 26. April 2012 von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr möglich.

7.2

Ist der Aufbau durch den Aussteller oder Bevollmächtigten nicht möglich, muss das Exponat bis zum 23. April 2012 beim Ausstellunsgleiter eingetroffen sein.

7.3

Jedes Ausstellungsblatt muss einzeln und nummeriert in einer festen Klarsichthülle untergebracht sein.

7.4

Eine Hinterlegung von Exponatteilen ist nicht möglich.

7.5

Das Einlegen der Ausstellungsblätter in die Rahmen erfolgt von links nach rechts in horizontaler Reihenfolge.

7.6

Spätestens beim Aufbau des Exponates muss der gültige Exponatpass bei der Ausstellungsleitung vorliegen.

7.7

Der Abbau der Exponate erfolgt am 29. April nach Schließung der Ausstellung und nach einem vom Ausstellungsleiter festgelegten Zeitplan.

7.8

Exponate, die vom Aussteller oder seinem Beauftragten nicht selbst abgebaut werden können, werden nach Schließung der Ausstellung von der Ausstellungsleitung abgebaut, verpackt und auf Kosten des Ausstellers an die von ihm angegebene Anschrift zurück gesandt. Dazu sind genügend Verpackungsmaterial, vorbereitete Adress-Aufkleber und Paketkarte sowie das erforderliche Porto beizufügen. Urkunde, Medaille, Jurybericht, Exponatpass und eventuell Ehrenpreis werden nach Möglichkeit der Sendung beigefügt. Die Rücksendung erfolgt auf Gefahr des Empfängers.

7.9

Literaturexponate sind in zwei Exemplaren bis zum 31. Januar 2012 an den Ausstellungsleiter zu senden.

8. Beurteilung der Exponate

8.1

Die Exponate werden von einer Jury nach den Bestimmungen der Ausstellungsordnung und des Bewertungsregiements des BDPh bzw. der DPhJ beurteilt.

8.2

Die Jury kann nach eignem Ermessen Fachberater aus Arbeitsgemeinschaften des BDPh oder ihr bekannte Spezialisten zwecks Beurteilung der Exponate zu Rate ziehen.

8.3

Zur Beurteilung der Exponate werden die Bewertungsbögen des BDPh bzw. der DPhJ verwendet. Jeder Aussteller erhält eine Kopie des Bewertungsbogens seines Exponates. Nach Veröffentlichung des Berichtes der Jury wird die Prämierung an jedem Exponat angebracht.

8.4

Die Entscheidung der Jury ist endgültig und unanfechtbar.

8.5

Die Verkündung des Berichts der Jury erfolgt am 28. April 2012 während des Festabends.

8.6

Am 29. April 2012 von 10 bis 12 Uhr stehen die Juroren den Ausstellern an den Exponaten zur Beratung zur Verfügung.

9. Rechte der Ausstellungsleitung

9.1

Die Ausstellungsleitung hat das Recht, angemeldete oder bereits eingesandte Exponate ganz oder teilweise - nach Anhörung des Philatelistischen Ausschusses - zurückzuweisen oder in anderer Form als der Anmeldeart zur Ausstellung zu bringen.

9.2

Für nicht rechtzeitig bei der Ausstellungsleitung eingegangene Exponate wird die Ausstellungsgebühr nicht rückerstattet.

9.3

In allen, in diesen Ausstellungsbedingungen nicht vorgesehenen Fällen entscheidet die Ausstellungsleitung.

10. Allegemeine Bestimmungen

10.1

Mit der Unterschrift auf dem Anmeldeformular der Ostthüringer Briefmarkenausstellung - V. Euregio Egrensis - erkennt der Aussteller diese Ausstellungsbedingungen an.

10.2

Die Veranstaltungsleitung übt während der Ausstellung das Hausrecht innerhalb der Ausstellungshalle aus.

10.3

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Schleiz.

Heft zur Ausstellung

Die Ausstellungsbedingungen finden Sie in unserem Heft zur Ausstellung auf Seite 15.

Ausstellunsgbedingungen Quick Menü
1. Veranstalter, Ausrichter, Ort und Zeit
2. Aussteller
3. Anmeldung und Annahme der Exponate
4. Einteilung der Exponate
5. Ausstellungsgebühren
6. Sicherheit und Versicherung
7. Auf- und Abbau der Exponate
8. Beurteilung der Exponate
9. Rechte der Ausstellungsleitung
10. Allgemeine Bestimmungen

Seitenanfang